Aesop: Marrakech Intense

„Düfte sind die Gefühle der Blumen.“ Heinrich Heine –

Schon als kleiner Junger habe ich von Marrakesch geträumt. Ich weiß gar nicht so genau woher ich diese Leidenschaft hatte, aber dieser Ort hat mich von je her fasziniert. Ich stellte ihn mir so geheimnisvoll und mysteriös vor. Ein wenig morbide Eleganz und doch frisch und erheiternd. Ich dachte an Gaukler, Schlangenbeschwörer, Musikanten und Schwertschlucker. Alle versammelt auf einem Platz. Inmitten der Stadt. Dieser Gedanke hat mich nie verlassen. Das war mein Bild Marrakeschs.

Eines Tages bereiste ich die Stadt. Ich wohnte im Riad Enija. Ein Traum aus 1001 Nacht. So wunderschön, so leicht und unbeschreiblich liebevoll ist dieses Hotel gestaltet. Ich schlief dort, weil es zum einem einer sehr lieben, befreundeten Familie gehört und zum anderen, weil es nur etwa 10 Minuten zum weltberühmten Platz Djeema el Fna sind.

Um diesen Platz ragen sich Mythen und Geheimnisse. Dort versammelt sich am Abend die gesamte Stadt, um sich auszutauschen, zu essen und den Gauklern und Musikern zuzusehen. Wer einmal an diesem Platz bzw. in dieser Stadt war, wird mir zustimmen, dass es dort einen besonderen Duft gibt. Einen den man so nirgends wiederfindet.

Die trockene Wüstenluft begünstigt diesen Duft noch. Wenn man auf dem Marktplatz steht und die Augen schließt, riecht man deutlich die verschiedenen Gewürze wie Kardamom und Gewürznelke. Ätherische Öle und Sandelhölzer, Bergamotte und natürlich Rosen. All diese Düfte erzählen eine Geschichte vom Leben der Berber und der unendlichen Weite der Wüste. Man fühlt sich berauscht und möchte tanzen, die Welt umarmen. Glück kann man riechen und es riecht genau wie dieser Ort.

Umso skeptischer war ich als ich erfuhr das Aesop ein Parfum kreiert hat, das sich Marrakech Intense nennt. Sollte es Aesop gelungen sein, diesen Duft einzufangen? Die Stimmung der Stadt in einen kleinen, unscheinbaren Flakon zu komprimieren?

Ja, es ist ihnen gelungen.

Schon beim ersten Gebrauch des Duftes fühlt man sich, als würde man direkt in Marrakesch stehen. Dieses Parfum hat etwas Warmes, Geborgenes. Es beruhigt auf eine sehr sinnliche Weise. Wie ein guter Freund, den man lange nicht gesehen hat und endlich wieder in den Arm nehmen kann. Die Gewürze, die man in dem Duft riecht, machen einem deutlich, dass sie damals Kostbarkeiten waren. Reine Luxusgüter.

Dieser Duft ist edel ohne arrogant zu sein. Nobel ohne jede Blasiertheit. Nahbar und doch distanziert.

Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produkt integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind. Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.